Kolpingsfamilie übergab Spende an Kinderschutzbund

Freudig war der Anlass, der das Ehepaar Deingruber zum wiederholten Mal ins Kolpinghaus führte. Martin Wenninger, Vorsitzender der Kolpingsfamilie hatte die angenehme Aufgabe 300 Euro aus den Spenden der Nikolausaktion an die Vorstandsmitglieder des Kinderschutzbundes weitergeben zu können.  So bereitete die Nikolausaktion der Kolpingsfamilie gewissermaßen doppelte Freude. Zum einen den Kindern bzw. Familien, denen die Kolpingnikoläuse am 5. und 6. Dezember einen Besuch abstatteten und zum zweiten den Familien, die durch diese Spende über den Kinderschutzbund Unterstützung erfahren.  Die Kolpingnikoläuse besuchten an den beiden Tagen insgesamt 95 Familien bzw. 182 Kinder.  Gabriele und Erasmus Deingruber dankten im Namen des Kinderschutzbundes für die erneute Spende und somit die Unterstützung ihrer Arbeit. (Foto: Wenninger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.